Abschlussarbeiten

Bachelorarbeiten und Masterarbeiten

Themen für Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Quantitative Methoden in den Wirtschaftswissenschaften orientieren sich an den Forschungsgebieten des Lehrstuhls. Abschlussarbeiten können auf Deutsch oder auf Englisch verfasst werden.
Die formalen Anforderungen an die Abschlussarbeiten werden im "Leitfaden zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten" der Mercator School of Management erläutert. Hinweise des Lehrstuhls sind hierbei besonders zu berücksichtigen.

Bachelorarbeiten beinhalten entweder eine eigene empirische Analyse (z.B. mit Excel oder Stata) und eine kurze Literaturdiskussion oder eine umfassendere Diskussion vorwiegend empirischer Literatur.

Aktuell schlagen wir z.B. folgende Themen vor:

  1. Die Pandemische Rezession 2020 und die Weltwirtschaftskrise 2008: warum unterscheiden sich die Auswirkungen für Frauen?
  2. Die Auswirkungen der Pandemie auf Gender Unterschiede am Arbeitsmarkt
  3. Machine Learning in Economics
  4. Studienabschluss während einer Rezession: was sind die langfristigen Folgen?
  5. Arbeitsmarkteffekte der Verfügbarkeit von schnellem Internet
  6. Die historische Arbeitsteilung in der Landwirtschaft als Erklärungsansatz für den heutigen Gender Pay Gap
  7. Der Einfluss von Wahlen auf politische Partizipation sowie gesellschaftliches und soziales Engagement
  8. Die Auswirkungen von familienpolitischen Reformen auf die Erwerbsbeteiligung von Frauen (mit eigener Datenanalyse)
  9. Die Auswirkungen von Arbeitslosengeldbezug auf Arbeitssuche und Verdienste
  10. Die Rolle von Schulschließungen bei der Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus
  11. Die Auswirkungen eines außergewöhnlichen Gesundheitsschocks auf die Wirtschaftsleistung in Schweden

Weiterhin ist es für Studierende möglich eigene Themenvorschläge einzubringen.

Masterarbeiten am Lehrstuhl für Quantitative Methoden in den Wirtschaftswissenschaften beinhalten entweder eine umfassende Diskussion von (vorwiegend empirischen) Forschungsartikeln bzw. Diskussionspapieren oder eine eigene empirische Analyse (z.B. mit Stata) auf Basis von vom Lehrstuhl zur Verfügung gestellten, im Internet recherchierten oder selbst erhobenen Daten. Im Fall einer methodisch-ökonometrischen Arbeit kann anstelle einer Datenanalyse mit Beobachtungsdaten eine Simulation mit generierten Daten durchgeführt werden.

Aktuell schlagen wir z.B. folgende Themen vor:

  1. Die Verwendung von sparsity-induzierenden Schätzern in Lohngleichungen - ein datengesteuerter Ansatz mit SIAB Daten (eigene empirischen Analyse mit bereitgestellten simulierten Daten)
  2. Jugendkriminalität und Schulbesuch (eigener empirischen Analyse mit Daten auf Kreisebene)
  3. Wirtschaftskrisen, Arbeitslosigkeit und Gesundheit (eigene empirischen Analyse mit deutschen Daten)

Für die vorgeschlagenen Themen ist es möglich eine umfassende Literaturdiskussion anstatt einer eigenen empirische Analyse durchzuführen. Zudem ist es für Studierende möglich Themenvorschläge aus dem Bereich der Bachelorarbeiten zu wählen. In diesem Fall wird der Schwierigkeitsgrad entsprechend angepasst. Natürlich können Studierende auch individuelle Themenvorschläge auf Basis der Studienschwerpunkte und Vorkenntnisse einbringen.

Organisatorisches
Themenvergabe Bachelorarbeiten und Masterarbeiten

Wenn Sie Interesse haben, an unserem Lehrstuhl Ihre Abschlussarbeit zu schreiben, senden Sie bitte frühzeitig eine E-Mail an Frau Nassal
(lea.nassal (at) uni-due.de). Stellen Sie dabei bitte kurz (ca. 1000 Zeichen) dar, warum Sie an unserem Lehrstuhl Ihre Abschlussarbeit schreiben möchten (z.B. Interesse eine eigene Datenanalyse durchzuführen, inhaltliches Interesse an unseren Forschungsschwerpunkten oder an den Themen bzw. Methoden einer von Ihnen besuchten Veranstaltung des Lehrstuhls mit kurzer Erläuterung). Frau Nassal wird Sie dann zu einem Termin einladen.

In diesem Semester bieten wir folgende Termine an:

  • 01.04.2021
  • 03.05.2021
  • 01.06.2021
  • 01.07.2021

Bitte senden Sie die E-Mail mindestens 5 Tage vor dem gewünschten Termin. In diesem Semester werden die Termine online stattfinden. Nach Erhalt der E-Mail werden wir Ihnen einen Link zu einem Zoom-Meeting zusenden.